Prüfgeräte für jeden Anwendungsfall

Windungsschlussprüfung

Als Windungsschluss wird ein Fehler bei Wickelgütern wie Spulen, Statoren, Transformatoren usw. bezeichnet, bei dem die gewöhnlich durch eine Lackisolation voneinander getrennten Drahtwindungen einer Wicklung elektrischen Kontakt zueinander besitzen. Solch ein Windungsschluss kann durch Fehler in der Verarbeitung der isolierten Wickeldrähte oder von im Betrieb herrschenden thermischen Überlastungen verursacht werden. Je nach Produkt kann die Wicklungsisolation auch durch Teilentladungen beschädigt werden. An der Stelle des Windungsschlusses im Wickelgut kann es zu Erhitzungen kommen, was zum Totalausfall des Wickelgutes führen kann. 


Die Stoßspannungsprüfung ist hierbei die ideale Prüfmethode zum Detektieren dieser Fehler innerhalb einer Wicklung. Es gibt keine andere Prüfmethode, die in der Lage ist ähnlich qualifizierte Ergebnisse über die Güte eines Wicklungssystemes zu liefern. Mit Hilfe einer Windungsschlussprüfung mit einem Stoßspannungsprüfgerät von SPS electronic können solche Isolationsschwächen schon während der Produktion erkannt und Ausfälle verhindert werden.

Mit den Geräten von SPS electronic gehen Sie immer auf Nummer sicher. Für die Stoßspannungsprüfung bietet Ihnen SPS electronic verschiedene Lösungen an: Neben dem tragbaren ST 1800B (reines Stoßspannungsprüfgerät) finden Sie in unserem umfangreichen Sortiment auch Stoßspannungsprüfgeräte der Serie ST 8000 und Serie ST 6000, die mehrere Prüfungen kombinieren.

Jetzt das passende Prüfgerät finden!

Customized

Nach Bedarf

Individuelle Lösungen nach Ihren Anforderungen

Jetzt informieren

Service

Servicehotline

Die Nummer für alle (Not)fälle: +49 7907 878 327

Zu Service

SPS electronic GmbH

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

Kontakt aufnehmen