Prüfgeräte für jeden Anwendungsfall

IEC 61934

Elektrische Messung von Teilentladungen (TE) bei sich wiederholenden Spannungsimpulsen mit kurzer Anstiegszeit


IEC/TS 61934 ist eine technische Spezifikation für elektrische Messungen von Teilentladungen (TE) im Offline-Betrieb, die in elektrischen Isoliersystemen (EIS) bei Beanspruchungen mit sich wiederholenden von Leistungselektronikeinrichtungen hervorgerufenen Spannungsimpulsen auftreten. Typische Anwendungen sind EIS von Geräten mit Einspeisung durch Leistungselektronik, wie Motoren, Drosselspulen und Windkraftgeneratoren. Ausgeschlossen vom Anwendungsbereich dieser Technischen Spezifikation sind - Methoden, die auf optischer oder akustischer TE-Detektion basieren, - Anwendungsbereiche der TE-Messungen bei Beanspruchung mit sich nicht wiederholenden Spannungsimpulsen, wie Blitzstoßimpulse, oder Schaltstoßimpulsen von Schaltern. Zuständig ist das K 183 "Bewertung und Qualifizierung von elektrischen Isolierstoffen und Isoliersystemen" (AK 183.0.3 "Elektrische Prüfungen") der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Wichtiger Hinweis zur Weitergabe von Normtexten:
Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen keine Detailangaben zu der jeweiligen Norm gemacht werden. Maßgeblich für die Anwendung ist die aktuell gültige Norm. Diese kann beispielsweise beim VDE-Verband oder Beuth-Verlag erworben werden.

Customized

Nach Bedarf

Individuelle Lösungen nach Ihren Anforderungen

Jetzt informieren

Service

Servicehotline

Die Nummer für alle (Not)fälle: +49 791 20 212 327

Zu Service

SPS electronic GmbH

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

Kontakt aufnehmen