Prüfgeräte für jeden Anwendungsfall

Ableitstromprüfgeräte

Für alle, die unter Strom stehen – die Ableitstromprüfgeräte von SPS electronic.

Mit den Ableitstromprüfgeräten von SPS electronic können Messungen entsprechend den nationalen und internationalen Normen (IEC, EN, UL, VDE etc.) durchgeführt werden. In den Multifunktionstestern der neuen Generation von SPS electronic ist die Ableitstrommessung immer integriert. Eine vollelektronische, interne Quelle erzeugt die erhöhte Nennspannung.

 

Kurz erklärt: Was ist eine Ableitstromprüfung und wie funktioniert sie?

Vielfach in der Typprüfung, der Wiederholprüfung und der Reparatur angewendet, wird die Ableitstromprüfung als Stückprüfung in der Fertigung selten gefordert. Nur bei sensiblen, elektrischen Produkten fordern die Normen (IEC, EN, UL, VDE) diese Prüfung.

Besonders wenn medizinische Produkte gefertigt werden ist es erforderlich, den Ableitstrom zu messen, der durch den Menschen abgeleitet wird. Auch im Fehlerfall, zum Beispiel wenn der Prüfling defekt ist oder der Schutzleiter nicht zur Verfügung steht. Die Besonderheit der Ableitstromprüfung ergibt sich durch den Test unter erhöhter Nennspannung. Deshalb ist es möglich während der Messung interne Aktoren zu schalten. Dies ist oftmals nötig, z.B. bei einer Selbsterhaltung, nur unter Spannung kann der Prüfling eingeschaltet werden.

Über ein Netzwerk von Widerständen und Kondensatoren ergibt sich durch den Spannungsabfall der Ableitstrom. Dies soll dem elektrischen Ersatzschaltbild des Menschen entsprechen. Die Verfahren A1 (Phase), A2 (Phase / Null vertauscht) und B (nicht in Betrieb, L und N gebrückt) ergeben den gleichen Messwert. Das heißt B ist die Summe aus A1 und A2. Bei sensiblen Geräten wie z.B. in der Medizintechnik sind noch zusätzliche Messungen an elektrischen Schnittstellen oder an Anschlüssen (z.B. für Sensoren) nötig.

Wir haben das passende Ableitstromprüfgerät für Sie

Neben dem Einzelprüfgerät AI 5601 bietet SPS electronic die Ableitstromprüfung auch in den Multifunktionstestern an. Bei den Sicherheitsprüfgeräten der neuen Generation ist diese Messung immer integriert. Wenn es aus Gründen der Qualität nötig ist (z.B. bei elektrischen Heizstäben) den Ableitstrom zu messen, bietet sich das Prüfverfahren B an. Diese Ersatz-Ableitstrommessung führt zum gleichen Ergebnis wie die Summe aus A1 und A2. Der Ableitstrom kann gemessen und bewertet werden, ohne dass der Prüfling in Funktion ist und viel Energie benötigt. Wenn die Norm den Ableitstromtest nicht fordert, was fast immer der Fall ist, ergibt sich für die Stückprüfung dadurch eine optimale Lösung in Bezug auf die Qualität (der Ableitstrom wird geprüft) und die Wirtschaftlichkeit (kein Energieverbrauch und keine aufwendige Prüftechnik für einen Test unter erhöhter Nennspannung).

Wird eine Ableitstromprüfung nach den Verfahren A1 und A2 gefordert, stehen für viele Multifunktionstester entsprechende Zusatzgeräte mit Schnittstellen zur Verfügung. Damit wird allen Anforderungen Rechnung getragen.

Customized

Nach Bedarf

Individuelle Lösungen nach Ihren Anforderungen.

Jetzt informieren

Alles in einem!

Multifunktionstester

Sie benötigen mehrere Prüfungen in einem Gerät?

Zu den Multifunktionstestern

Kontakt

Sie benötigen Hilfe? Wir beraten Sie gerne

Ich interessiere mich für: